International Raw Material Assurance IRMA

Eine der beiden Säulen des Freiwilligen Kontrollsystems ist die internationale Rohwarensicherung SGF/IRMA. Seit der Gründung des Rohwaren-Kontrollservice in 1989 arbeitet diese Abteilung zunehmend erfolgreich und stellt heute in 55 Ländern der Erde bei 487 Mitgliedsunternehmen die Qualität der Rohwaren für unsere Branchenprodukte sicher.

SGF/IRMA ist mittlerweile eine weithin bekannte Marke und bürgt für die Qualität der zertifizierten Produkte. Unsere Mitglieder vertrauen bei ihrem Rohwareneinkauf auf die Zertifizierung unserer IRMA Betriebe.

IRMA ist für die Überprüfung der Rohwarenmärkte und der am FKS teilnehmenden Früchteverarbeiter, Mischstationen, Händler, Tankreinigungsstationen, Lager- und Kühlhäuser und Transportunternehmen verantwortlich.

SGF/IRMA weltweit aktiv

Halbwarenkontrolle


Was zeichnet die IRMA Zertifizierung aus?

Ein IRMA Mitglied wird jährlich mindestens einmal durch unsere geschulten und erfahrenen Auditoren auditiert. Ein IRMA zertifiziertes Mitgliedsunternehmen hat das Hygieneaudit auf Basis der SGF Audit Checkliste STANDARD erfolgreich durchlaufen. Das Unternehmen wird auf Basis des AIJN Code of Business Conduct auf einzelne soziale und ökologische Aspekte der nachhaltigen Unternehmensführung überprüft.

Die Einhaltung des SGF/IRMA Code of Labelling wird stichprobenartig nachgeprüft und sichergestellt. Jedes IRMA Unternehmen hat überdies eine Traceabilityprüfung absolviert. Alle während der Produktion gezogenen Produktmuster werden mittels des SGF Profilings analysiert und bei zweifelhaften Ergebnissen mittels konventioneller Analytik abgesichert. Sofern die analytische Überprüfung der Produkte ohne Beanstandung bleibt, erhält das IRMA Mitglied das SGF Zertifikat als "approved supplier". Alle zertifizierten Lieferanten sind im Mitgliederbereich mit ihrem Produktportfolio verzeichnet und können von dort aus auch direkt kontaktiert werden.


Audits in den IRMA Mitgliedsunternehmen

In den Jahren seit der Gründung des Freiwilligen Kontrollsystems (FKS) hat sich das Audit von der einfachen Probenziehung bis hin zu einer komplexen Betriebsinspektion auf Basis der SGF Audit Checkliste STANDARD entwickelt. Heute hat das IRMA Audit folgende Bestandteile:

  • Probenziehung aus der laufenden Produktion und vom Lager (Rückstellmuster für Produktion und Auslieferungen) zum Zweck der analytischen Überprüfung
  • Hygiene Audit nach internationalen Standards
  • Überprüfung der Dokumentation und der Rückverfolgbarkeit sowie der Systemregeln
  • Überpüfung des SGF/Code of Labelling - korrekte Deklaration der Halbwaren
  • Überprüfung des AIJN Code of Business Conduct - Absicherung des Kenntnisstandes bei den Lieferanten und Überprüfung einzelner Aspekte sozialer und ökologischer Mindeststandards

© 2012 SGF International e.V., Am Hahnenbusch 14 b, 55268 Nieder-Olm, Deutschland